Die 5 Stuttgarter Mundartbühnen stellen sich vor. Bilder von den 2. Mundarttagen
              Die 5 StuttgarterMundartbühnen stellen sich vor.  Bilder von den 2. Mundarttagen  

Cannstatter Zeitung 13.09.17

Cannstatter Zeitung 13.09.17

Bilder von der Premiere 08.09.2017

Cannstatter Zeitung

<< Cannstatter Zeitung

Die Besten Jahre 20.-21.11.2017

Vereinigung Stuttgarter Mundarttheater e.V. auf der Messe „Die Besten Jahre“.

Sie möchten uns, die Schwäbischen Mundarttheaterbühnen" näher kennenlernen? Dann kommen Sie zur Messe Stuttgart „DIE BESTEN JAHRE“

Sie finden uns in Halle C2 „Marktplatz Ehrenamt“, am 20.-21.11.2017 von 10-18 Uhr.

Dort haben Sie die Möglichkeit mit Vertretern der schwäbischen Stuttgarter Mundartbühnen zu sprechen, die aktuellen Programme zu erhalten und an einem Preisrätsel teilzunehmen. Weitere Infos erhalten Sie unter www.messe-stuttgart.de.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Boulevärle e.V., d`Scheureburzler, Freilichtspiele Mühlhausen e.V., Neugereuter Theäterle e.V., Stuttgarter Komödle. 

Quelle: Cannstatter Zeitung

<Quelle: Canstatter Zeitung

VSM Ausflug nach Esslingen am 17.09.1016

21 Mitglieder und
Gäste waren rechtzeitig am Brunnen vor dem alten Rathaus in Esslingen um
beim interaktiven Kriminalspiel „It`s crime time – dem Mörder auf der
Spur“ dabei zu sein. 

Wir schlüpften in die Rolle
internationaler Detektive um mit feinem Spürsinn einen ungeklärten
Mordfall aufzuklären. In zwei Gruppen, aufgeteilt in orange und grün
begannen wir Fragen bei den Beteiligten bei diesem Mordfall zu stellen
und dem Täter auf die Spur zu kommen. Die Grünen konnten den Mordfall
klären.

Zum Abschluss dieses spannenden  Kriminalfalls konnten
sich die Teilnehmer im Cafe Emil bei Speis und Trank stärken. Alle
Teilnehmer waren sich einig dass dies ein gelungener Nachmittag war.

Quelle: Stuttgarter Zeitung und Nachrichten vom 05.02.2016

Bernd Klingler Jürgen Sauer

Stuttgart, 09.04.2014 - Redaktion

Ehrenmitglieder ernannt

 

 

Presseinformation
Vereinigung Stuttgarter Mundarttheater e.V. (VSM)
vom 08.04.2014

 

 

 

 

 

 

Bei der Mitgliederversammlung der „Vereinigung Stuttgarter Mundarttheater e.V.“ (VSM) wurden gestern die Gemeinderäte der Stadt Stuttgart

Herr Bernd Klingler, Fraktionsvorsitzender FDP und Herr Jürgen Sauer, stellv. Fraktionsvorsitzender CDU 

für ihr Engagement und Einsatz für die Ziele der Vereinigung Stuttgarter Mundarttheater (VSM) die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

„Schämen Sie sich der schwäbischen Mundart“ diese Frage stellte Berthold Guth im Jahr 2010 an die Fraktionen des Stuttgarter Gemeinderats gestellt. Bei Gesprächen mit den Fraktionen wurde erkannt dass unsere eigenen Kultur und der schwäbische Dialekt gepflegt und gefördert werden soll. Im Jahr 2011 fand der Zusammenschluss der schwäbischen Mundarttheater in Stuttgart statt. Durch die finanzielle Unterstützung der Stadt Stuttgart wurde 2013 ein gemeinsamer Fleyer der Bevölkerung vorgestellt. 

Schwäbische Mundarttheater vereint

Artikel der Cannstatter Zeitung vom 09.10.2013-Redakteurin Iris Frey

 

 

 

 

Neugereut: Faltblatt informiert über Vereinigung Stuttgarter Mundarttheater

(if) - In der Landeshauptstadt gibt es eine aktive Amateur-Mundarttheater-Szene. Wer hier Theater macht und wo es zu finden ist, darüber informiert nun ein Faltblatt der Vereinigung Stuttgarter Mundarttheater, die von Berthold Guth vom Neugereuter Theäterle und den anderen Mundarttheatern gegründet wurde. In dem Faltblatt stellen sich die Akteure vor. Die Stadt Stuttgart hat diese Aktion unterstützt.

„Schwäbisch ist gut für Stuttgart“, lautet der Slogan auf der Titelseite des Faltblatts, das über die Mitglieder Vereinigung der Stuttgarter Mundarttheater informiert. So haben sich während der vergangenen 20 Jahre in Stuttgart neben den etablierten Bühnen Amateur-, Mundarttheater entwickelt, die oft unbemerkt von der großen Kulturszene ihr Publikum mit „Stuagerter Schwäbisch“ gut unterhalten und zum Lachen brachten. Die Vereinigung erklärt, dass in den Zeiten der Globalisierung die große Gefahr bestehe, dass Dialekte immer mehr in den Hintergrund geraten und vor allem bei Kindern und Jugendlichen es „cool“ ist und ihnen beigebracht wird, nach der Schrift zu sprechen. Die Vereinigung der Stuttgarter Mundarttheater sieht es hingegen als wichtig an, aus dem „Mauerblümchendasein“ des Stuttgarter Kulturlebens auszubrechen und haben deshalb die Vereinigung gegründet. Es gibt nun Informationen über das Boulevärle, das seit 1990 besteht und Familienkomödien und Boulevardstücke auf Schwäbisch spielen, 45 Vorstellungen mit 3 Stücken. Auf der Bühne stehen zurzeit 30 berufstätige Mitglieder.

Das Neugereuter Theäterle gibt es seit 1990. Es hat 52 Theaterstücke in den 22 Jahren inszeniert und spielt in Alten- und Pflegeheimen, insbesondere im Haus St. Monika in der Seeadlerstraße 7. Die Stuttgarter Strolche gibt es im Stuttgarter Osten seit fünf Jahren im Theater Restaurant Friedenau in der Rotenbergstraße 127. Das Stuttgarter Komödle gibt es seit über 10 Jahren mit seinen Aufführungen im Theater Restaurant Friedenau. Beim Komödle darf auch der Gaumen nicht zu kurz kommen mit einem 3-Gänge-Kultmenü.

Die Freilichtspiele Mühlhausen gehören dazu, die es seit 1999 gibt und die im Juli und August ihre Aufführungen haben. Sie sind beim Verein der Deutschen Schäferhunde in Mühlhausen ansässig.

Die Scheureburzler sind mit dabei in der Vereinigung. Sie sind im November 1989 gegründet worden mit schwäbischen Schwänken und Komödien. Die Scheureburzler spielen in der Weinkelter, aber auch in anderen Sälen, Hallen und Weinkellern. Der Name wurde deshalb gewählt, weil er ursprünglich ein gebräuchlicher Name für „Gaukler“, „Schauspieler“ und „Sänger“ war und diese damals in Scheunen nächtigten. Auf dem Faltblatt gibt es Telefonnummern mit den wichtigen Ansprechpartnern, aber auch weitere Hintergrundinformationen über die einzelnen Theatergruppen, wie sie entstanden sind und welchen Hintergrund sie haben.

Die Vereinigung Stuttgarter Mundarttheater e.V. ist am 18. und 19. November mit einem Stand auf der Messe Stuttgart „Die besten Jahre“ vertreten. Das Boulevärle und Neugereuter Theäterle bieten nachmittags schwäbische Sketche und lustige Einakter. Sollten die Kinder der Stuttgarter Strolche nachmittags keinen Unterricht haben, werden sie in Kostümen auftreten.

Mehr Infos über die Homepage: www.stuttgart-vsm.de

Artikel werden nach einer festgelegten Laufzeit gelöscht oder sind im Archiv zu finden. Die VSM-Redaktion

Vereinigung Stuttgarter Mundarttheater

Berthold Guth

1. Vorsitzender
Schneideräckerstr. 57
70378 Stuttgart
Telefon: +49 711 53 51 25

Fax: 03221-23 62 021

Mail: guth@stuttgart-vsm.de

 

Redaktion

Mail: redaktion@stuttgart-vsm.de

 

Freundlich unterstützt von

natürlich auch bei den Mundarttheatertagen in Stuttgart-Münster

Die Mitgliedsbühnen

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Vereinigung Stuttgarter Mundarttheater 2011