3. Mundarttheatertage 06.-08. September 2019
       3. Mundarttheatertage06.-08. September 2019   

Karten können Sie direkt bei den einzelnen Mundartbühnen bestellen.

Boulevärle

Bühne Stuttgart-Münster

(Vereinsheim TSV Münster)

Neckartalstraße 261

U 14 (Haltestelle Münster-Viadukt)

 

 Nach der Komödie Funny Money von Ray Cooney / VVB-Verlag Norderstedt

Eigentlich ist es ein ganz gewöhnlicher Tag für Hans Pleiser. Er fährt, wie jeden Abend; mit der Linie 14 nach Hause. Doch heute geschieht etwas Unvorhergesehenes. Er verwechselt nämlich in der Stadt-Bahn seinen Aktenkoffer mit dem eines Fremden und ist „o'verhofft“ Besitzer von 1 Million EURO. Wäre Hans Pleiser nicht auch nur ein Mensch, dann hätte er natürlich keine kriminelle Energie. Aber er hat sie! Darum ist ein Plan auch schnell gefasst: Er wird mit seiner Frau Stuttgart verlassen und zwar sofort und für immer. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt... Denn der gefasste Plan scheint leider zunächst undurchführbar. Es tauchen nämlich die Freunde des Hauses auf, zwar nicht unverhofft, aber ungelegen, dazu zwei Polizeibeamte, die sich allerdings - sagen wir „glücklicherweise“ - doch durch eine gesunde Portion Bestechlichkeit auszeichnen Nun denn! Als aber der eigentliche Inhaber des Geldes tot im Neckar gefunden und anhand der Papiere in seinem Aktenkoffer als Hans Pleiser identifiziert wird, bekommt die Situation eine ziemlich turbulente Eigendynamik – Die Ereignisse überschlagen sich. Und so werden Sie, liebes Publikum, letzten Endes auch zu der Überzeugung kommen:

"O'verhofft kommt....selte aloi". So ischs na' halt au wieder!

 

Freitag,          14.12.2018     20,00 Uhr

 

Freitag,          11.01.2019     20,00 Uhr

Samstag,       12.01.2019     20,00 Uhr

Freitag,          18.01.2019     20,00 Uhr

Samstag,       19.01.2019     20,00 Uhr

Samstag,       26.01.2019     20,00 Uhr

Freitag,          01.02.2019     20,00 Uhr

Samstag,       09.02.2019     20,00 Uhr

Luise Hämmerle ist jung, chaotisch, rotzfrech - und hochschwanger. Und damit bringt sie die wohlgeordnete Welt des eingefleischten, leicht spießigen Junggesellen Georg Schreiber gründlich durcheinander. - Kunststück, wenn man auch gar so plötzlich dem guten Georg ins Haus fällt und ihm seinen kleinen feinen, frauenlosen, aber dennoch ordentlichen Haushalt durcheinanderwirbelt. Im ausgelassenen Widerstreit der Temperamente entdeckt Luise jedoch allmählich, wie schön wirkliche Zuwendung sein kann. Und Georg lernt, wenn auch nur zögerlich, dass nach seinem Ehedebakel so etwas wie Vertrauen und Vertrautheit doch noch möglich sein können ... Ein Bühnendauerbrenner über die alte Geschichte von der Liebe im allgemeinen, und im besonderen, und trotz, oder gerade wegen all der Gegensätze. - So ischs nâ au wieder!

Quelle: VVB – Norderstedt (auszugsweise)

Premiere: Samstag, 23.03.2019

Freitag,    29.03.2019

Freitag,    05.04.2019

Samstag, 06.04.2019

Freitag,    26.04.2019

Samstag. 27.04.2019

Freitag,    03.05.2019

Samstag, 04.05.2019

Freitag,    10.05.2019

Freitag,    17.05.2019

Freitag     24.05.2019

Freitag,    31.05.2019

Samstag, 01.06.2019

Freitag,    07.06.2019

 

 

Neugereuter Theäterle

Bühne Stuttgart-Neugereut, Altenwohnanlage Haus St. Monika

Rupert-Mayer-Saal (1.OG)

Seeadlerstr. 7  70378 Stuttgart

Bus 54 (Haltestelle Alpseeweg)

 

„Eine reizende Überraschung“

 

 

Komödie von Christina Handke, Plausus Theaterverlag

Zum Inhalt:

Als Ferdinand Weiler, Familienoberhaupt einer Verlegerdynastie, aus dem Urlaub die attraktive Tessa mitbringt, ist seine Familie entsetzt, denn alle glauben, das Tessa nichts Gutes im Schilde führt.

Als schließlich Doris Göschle, die Seele des Hauses, ein Telefonat mithört, sind sich alle sicher: Tessa will Ferdinand vergiften. Sie beschließen Tessa auf keinen Fall unbeaufsichtigt zu lassen. Nur Ferdinands Enkelin Jenny, nimmt das Ganze nicht so ernst und freundet sich mit Tessa an, während Ferdinands Schwester Adele für komplette Verwirrung bei allen Beteiligten sorgt……

 

Regie: Inka Bauer

Musik: www.terrasound.de / Dag Reinbott

 

Samstag, 19.01. 20 Uhr

Samstag, 26.01. 15 Uhr Kultur am Nachmittag

Samstag, 26.01. 20 Uhr

Senioren - WG

Komödie von Joachim Grabbe, Plausus Verlag,

Regie: Inka Bauer

Inhalt: Luise ist Witwe und lebt in ihrem Haus allein. Ihre Tochter rät ihr, das große Haus doch zu verkaufen, sie könnte von dem Geld doch viel besser in einem Altenheim wohnen. Beim Kaffeeklatsch mit ihrer Freundin Berta macht diese den Vorschlag, eine Wohngemeinschaft für Senioren zu gründen. Berta würde gerne bei ihr einziehen, denn sie ist auch allein. Beide überlegen, wer wohl noch in Frage käme, zu ihnen in die WG zu ziehen. So wird auch noch Adele, eine andere Freundin, für diesen Plan gewonnen. Bei der Frage, ob auch ein Mann in diese WG aufgenommen werden sollte, bestehen allerdings unterschiedliche Meinungen. Doch letztendlich denkt man an das Praktische. Wer von ihnen sollte auch eine defekte Wasserleitung reparieren oder sonstige kleine Reparaturen an dem Haus vornehmen? In amüsanter Weise erzählt die Komödie, welche Situationen entstehen, wie sie gemeistert werden müssen und wie man letztendlich miteinander umgeht.

Termine 2019:

Donnerstag, 28.02. 19 Uhr Generalprobe

Freitag,         01.03. 20 Uhr Premiere

Samstag,      02.03. 15 Uhr Nachmittagsvorstellung

Samstag,      16.03. 20 Uhr

Samstag,      30.03. 20 Uhr

Samstag,      13.04. 15 Uhr Nachmittagsvorstellung

Samstag,      13.04. 20 Uhr

Samstag,      27.04. 20 Uhr

Samstag,      04.05. 15 Uhr Nachmittagsvorstellung

Samstag,      04.05. 20 Uhr

Samstag,      18.05. 20 Uhr

Samstag,      01.06. 20 Uhr

Stuttgarter Komödle

Bühne Theaterrestaurant Friedenau

Rotenbergstr. 127

U 9 bis Raitelsberg (dann 3 Minuten Fußweg)

Beginn Komödle 20.00 Uhr/ Einlaß 18.30 Uhr

 

Paul dr´ Lugabeutel


Paul der Grundhofbauer steht völlig unter dem Pantoffel von seiner Frau Luise. Um ab und zu
ins Wirtshaus zu kommen, greift er zu einer Notlüge. Als das Ganze aufzufliegen droht,
braucht er die Unterstützung von seinem Freund und Nachbarn Eugen. Dabei geht es drunter
und drüber.
Eine spritzige Verwechslungskomödie der besonderen Art.

Schwäbisch mit Leib und Seele - Alltags-Gschichtla


Erleben Sie den Schwaben, wie er leibt und lebt. Mal derb, aber auch mit feinsinnigem Humor
gewürzt. Alltägliches und nicht Alltägliches, aber trotzdem mit dem Herz am rechten Fleck.
Geschichten über die Schwaben, wie man sie kennt, oder nicht kennt. Auf jeden Fall zum Lachen.


Fr.14. Dezember 2018 20.00 Uhr Paul dr´Lugabeutel
Sa.15. Dezember 2018 20.00 Uhr Paul dr´Lugabeutel
Sa.12. Januar 2019 20.00 Uhr Paul dr´Lugabeutel
Fr. 18. Januar 2019 20.00 Uhr Schwäbisch mit Leib und Seele

Premiere
Sa.19. Januar 2019 20.00 Uhr Schwäbisch mit Leib und Seele
Sa.02. Februar 2019 20.00 Uhr Paul dr´Lugabeutel
Fr.08. Februar 2019 20.00 Uhr Schwäbisch mit Leib und Seele
Sa.09. Februar 2019 20.00 Uhr Schwäbisch mit Leib und Seele
Sa. 23. Februar 2019 20.00 Uhr Schwäbisch mit Leib und Seele
Sa. 16. März 2019 20.00 Uhr Paul dr´Lugabeutel
Sa. 23. März 2019 20.00 Uhr Schwäbisch mit Leib und Seele
So. 24. März 2019
15.30 Uhr Schwäbisch mit Leib und Seele
.
Sa.06. April 2019 20.00 Uhr Schwäbisch mit Leib und Seele
Sa.04. Mai 2019 20.00 Uhr Paul dr´Lugabeutel
Sa. 11. Mai 2019 20.00 Uhr Schwäbisch mit Leib und Seele
Sa.25. Mai 2019 20.00 Uhr Schwäbisch mit Leib und Seele

Freilichtspiele Mühlhausen

Bühne  Weidenbrunnen 145 (Verein für Deutsche Schäferhunde), 70378 Stuttgart-Mühlhausen

D`Scheureburzler

Vorführungen in verschiedenen Bereichen

Aufführungsort wird immer bekannt gegeben

Weitere Hinweise aber auch auf der Internetseite "d´Scheureburzler"

 

 

 

 

 

 

 

 

Vereinigung Stuttgarter Mundarttheater

Berthold Guth

1. Vorsitzender
Schneideräckerstr. 57
70378 Stuttgart
Telefon: +49 711 53 51 25

Mail: guth@stuttgart-vsm.de

 

Redaktion

Mail: redaktion@stuttgart-vsm.de

 

Freundlich unterstützt von

natürlich auch bei den Mundarttheatertagen in Stuttgart-Münster

Die Mitgliedsbühnen

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Vereinigung Stuttgarter Mundarttheater 2011